Rennstreckensaison 2012


Aufgrund einiger inkompatibler Eigenheiten des Veranstalters und mir sowie vielen Kleinigkeiten, die sich halt summiert haben, konnte ich 2012 nicht mehr als Jahresfahrer den KTM TnT Cup fahren. Also ging es auf die Suche nach einem für mich passenden Veranstalter.
kapper.net Der Veranstalter für die Saison 2012 war relativ schnell gefunden. Ich wollte mit meiner Suzuki GSX-R 750 K1 für das kapper.net-Racingteam mit der Startnummer 666 bei Pezibär die GSX-R Challenge, den Bridgestone-Cup und auch die Motul Challenge :-) in Angriff nehmen.
Vorfreude war gross, schliesslich wollten auch Istvan Grath und Wolfgang Seifried 2012 ebenfalls bei Pezibär fahren, was für gewohnt lässige Boxen- und Fahrerlageratmosphäre sorgen soll. Yiehaaa!
Leider fährt Benny weiterhin bei KTM, was aber bei seinen Anforderungen an eine Cupsaison durchaus verständlich ist.

Viele Überlegungen, wie "neue Kilogixxer kaufen und voll angreifen" oder "umsteigen auf neuere 6er GSX-R und bei den 6ern mitkämpfen" wurden verworfen, da Pezibär zum Glück eine eigene 750er-Klasse hat und solange mein Alteisen noch funktioniert und keine kostenintensiven Reparaturen braucht, wird mit der reifen Susi um den Kurs gecruist. Mit ihren rund 35000km am Tacho und ohne jegliches Motor- und Fahrwerkstuning sollte sie doch noch für ein paar schöne gemeinsame Tage auf der Rennstrecke gut sein. Wir werden sehen. So der Plan

Tja, aber dann haben wir beschlossen, der alten Lady K1 ihre verdiente Pause zu gönnen und dafür einer jugendlichen Wilden die Möglichkeit zu geben, im Gixxer-Cup zu zeigen, was sie drauf hat. Willkommen im Team, meine Kleine. :-)

suzuki gsx-r 750 k9

GSX-R Challenge 2012


gsx-r challenge
Nach diesen Veranstaltungen ging eine schöne und auch durchaus lehrreiche Rennstreckensaison zu Ende und so verkünde ich mit Stolz das
Ergebnis 2012:



Auch 2012 fuhr ich die ein oder andere Veranstaltung abseits des Cups und wie immer gibts auch hier Fotos und ein paar Zeilen dazu:


kapper.net