Rennstreckensaison 2011


"Scheiss aufs Geld, hab eh keins, also fehlt es mir auch nicht" dachte ich mir, und so haben mein Hauptsponsor Kati (meine liebe Frau) und ich beschlossen, die Blecherne von 2010 mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen. Nur, nachdem mir KTM über den Händler erklärt hat, dass eine KTM eben nicht ready to race ist, weil sie mir beim gerissenen Originalkrümmer der gerade mal ein Jahr alten Superduke jegliche Garantieleistungen verweigerten, weil ich damit ja Rennen gefahren bin, konnte ich das natürlich nicht mit einer KTM tun. Das wäre ein viel zu hohes Risiko, denn was wäre, wenn mir bei der Gurke dann z.B. der Motor hochgeht, oder der Rahmen bricht, was ja alles schon vorgekommen sein soll? Nein, also wie gesagt, etwas tauglicheres als eine SuperDuke musste her.

Was dann nach kurzer Überlegung soviel bedeutete wie "ich fahr mit meiner 10 Jahre alten, bis auf die gebrauchte Rennverkleidung noch serienmässigen, Suzuki GSX-R 750 K1 in der Klasse Open-1200 den 2011er KTM TnT Cup". :-)Besonders viel Chancen hab ich mir natürlich nicht ausgerechnet, schliesslich fährt man in dieser Klasse gegen Motorräder vom Schlage einer BMW S1000RR, R1, GSX-R 1000 usw...

Spass muss es machen.

KTM TnT Cup 2011


Forum zum KTM TNT Cup
Geschafft!

Ich darf freudig berichten, den dritten Gesamtplatz in der Klasse TnT-Open bis 1200ccm des KTM TnT-Cups 2011 hinter zwei stark gefahrenen R1 vom HGP-Racingteam errungen zu haben.
Damit hätte ich zu Beginn der Saison natürlich nie gerechnet und auch so mancher Cupkollege war ein wenig überrascht, wie gut es mit der alten Dame noch ging.

Berichte zu Veranstaltungen abseits des TnT Cups:


kapper.net