Schöne, kurze Auspufftöpfe! :-)


Und nicht bloss hübsch, sondern auch noch wirklich extrem leicht.




I gfrei mi.

Sollte jemand interessiert sein, möge er sich selbst schlau machen. Anfragen von Usern aus dem Zensurforum ktmforum*eu sind sowieso obsolet.
:-)

Das ist das Ergebnis nach vier Monaten Montagezeit beziehungsweise eigentlich nur zwei Tagen auf der Rennstrecke:


und



I gfrei mi nimmer so wirklich. :-(

Update:
Nach rund 8 Monaten hab ich wieder eine Auspuffanlage. Und zwar eine mit angeblich modifiziertem Y-Rohr und Endtöpfen mit E-Prüfzeichen.
Ich bin der Meinung, dass alles noch das Gleiche ist, nur die Halterungen umgeschweisst wurden, aber selbst wenn, wär es mir egal, solange die Trümmer halten und funkionieren. Die Gewichtsersparnis ist wirklich spürbar und der Klang ist auch noch akzeptabel und doch recht kernig.

Wir werden sehen, wie lange das noch hält. Lustig war auch das "Pickerl" beim ÖAMTC, aber im Endeffekt hat die KTM die Prüfplakette mit der montierten Auspuffanlage erhalten.
Doppel-R, #60

kapper.net