Doppel-R bei der Arbeit


Mancher wird sich fragen, warum ich auf einer privaten Internetseite über meine Arbeit schreibe. Das liegt einfach daran, dass ich in der glücklichen Lage bin, dass mir mein Job bei einer renommierten Firma als Serviceleiter und Störungstechniker im Bereich Kälte- und Kilmatechnik auch wirklich Spass macht.
Der Beruf des Kältetechnikers umfasst ein sehr weitreichendes Aufgabengebiet, welches sich in der Praxis täglich erweitert. So muss der Kältetechniker nicht bloss Split-Klimaanlagen montieren, sondern auch über ausreichendes Wissen zumindest in den Bereichen Hydraulik, Steuer- und Regelungstechnik, Elektrik sowie Lüftungstechnik verfügen, um "seine eigentliche Anlage" überhaupt überprüfen, warten oder reparieren zu können.
Dies hat zur Folge, dass man besonders im Störungsdienst täglich neu herausgefordert wird, dazulernt und so gut wie nie Langeweile aufkommt. Es mag durchaus sein, dass es einfachere, besser bezahlte, sauberere oder populärere Jobs gibt, aber ich glaube, es wird nur wenige Berufe geben, die ähnlich interessant und abwechslungsreich sind.

Da es sich eben um meinen rein privaten Internetauftritt handelt, sehe ich von einer Verlinkung zur Firmenwebseite ab, bin aber natürlich für Anfragen via e-mail erreichbar und nehme umgehend Kontakt auf.

Robert Riesenberger

Wer Interesse hat, kann sich unten ein paar Schnappschüsse von meiner Arbeit ansehen.
Hier sieht man die luftgekühlten Verflüssigungssätze von Bock der Produktionsstätte einer bekannten Wiener Bäckerei. Vom computergesteuerten Schockfroster über Tiefkühl- bis zu riesigen Normalkühlzellen aus Edelstahl oder kleineren Flüssigkeitskühlern ist dort alles vorhanden.
baeckerei kaelteanlagen
Dies ist ein gutes Beispiel einer kreativen Verdrahtung. Hier braucht man auch nicht nach einem Schaltplan suchen, der wäre unter Garantie nicht sonderlich hilfreich. Hier macht im Störungsfall die Fehlersuche richtig Spass, wobei es sich im gegenständlichen Fall zum Glück nur um eine einfache Regelung für einen kleinen Kaltwassersatz zur Klimatisierung einer Forschungsabteilung handelt. verdrahtungschaos
Aber auch hier macht die Fehlersuche Laune. :-) Schön strukturiert, mit halbwegs aktuellem Schaltplan aber dafür sehr umfangreich. Auf diesem Bild sieht man ungefähr ein Viertel des Steuerschrankes einer Klimaanlage eines bekannten privaten Radiosenders. Gleichbleibende Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur bei ausreichender und vor allem lautloser Frischluftzufuhr in getrennt geregelten Studios, Büroräumen sowie Serverräumen wird hier gesteuert. schaltschrank
Wie schon oben beschrieben, nur ein weiterer Ausschnitt. schaltschrank
Hier sitzen die Frequenzumformer der Zuluftgeräte für die Studios, welche in den schallgedämmten Zwischendecken eingebaut sind. Diese bekommen von der Hauptlüftungsanlage bereits vorkonditionierte Luft und haben zusätzlich noch Kühl- und Heizregister eingebaut, welche je nach Anforderung von den beiden Kaltwassersätzen mit Freecooling-Funktion am Dach des Gebäudes bzw. Fernwärme und/oder Wärmerückgewinnung versorgt werden um für jede Zone individuelle Raumkonditionen zu gewährleisten. frequenzumformer
Natürlich gibt es auch ein "Userinterface" für obiges. Hier werden die einzelnen Sektionen ein-/ausgeschaltet und deren Betriebszustand angezeigt. Die Parametrierung der Anlage bleibt jedoch dem Spezialisten vorbehalten und wird an den verbauten elektronischen Steuerelementen direkt durchgeführt. schalttafel
Dieses Bild zeigt einen wassergekühlten Kaltwassersatz von Climaveneta mit drei halbhermetischen DWM-Copeland 8-Zylinder-Verdichtern zur Klimatisierung eines achtstöckigen Bürohauses wobei über 100 Fancoils von einer frequenzgeregelten Kaltwasserpumpe versorgt werden. kaltwassersatz
Selbst im Klimabereich kommt man am PC nicht vorbei. Moderne Klimaanlagen wie z.B. das VRV System von Daikin sind mit einer Schnittstelle zur Diagnose und Überwachung via Computer ausgestattet. Damit können zum Beispiel selektiv die Inneneinheiten gesteuert und die Betriebsparameter der gesamten Anlage oder Teile davon überwacht und aufgezeichnet werden. Nebenbei kann man natürlich auch (dienstliche!) Mails abfragen oder in afm stöbern. :-) vrv servicechecker
Ein weiterer wassergekühlter Kaltwassersatz (diesmal von Lennox) zur Büroraumklimatisierung. Hier mit zwei grösseren, leistungsgeregelten Copeland 8-Zylinder-Verdichter. Diese Anlage versorgt ebenfalls über hundert Fancoils sowie mehrere Lüftungsanlagen mit Kaltwasser. zweistufiger Kaltwassersatz
Ein Highlight unter den Bürohausklimaanlagen ist hier ein wassergekühlter Kaltwassersatz von Trane (RTHC) mit einem halbhermetischen Schraubenverdichter, welcher mit seiner Leistung von ca. 1,2 Megawatt mehrere hundert Fancoils sowie diverse Kaltwasserregister in Lüftungsanlangen eines 35m hohen Bürohauses mit Kaltwasser versorgt. Schon alleine die Kühlwasserpumpe hat die Leistung eines Kleinwagens. Die Regelung dieser Anlage wird über die computergesteuerte Gebäudeleittechnik in Verbindung mit der besonders umfangreichen maschineneigenen Steuer- und Überwachungselektronik durchgeführt. doppel-r vor trane
Bei der oben angesprochenen Anlage macht es sogar Spass, die Motorschütze zu kontrollieren. Und erwähnenswert auch die Tatsache, dass der Lehrbub (Azubi für die .de-ler) beim ersten Abschalten der Anlage ob der Geräuschkulissse mit weit geöffneten Augen langsam aber zielstrebig den Maschinenraum verlassen hat. :-) schaltschütz offen
Und hier der Ausblick über einen Teil Wiens (Kaisermühlen), den wir häufig bei unserer Arbeit haben. Zugleich sieht man hier auch die Gegend, in der ich wohne. :-) blick ueber wien
Dieses Bild zeigt einen Ausschnitt eines luftgekühlten Kaltwassersatzes der Firma Rhoss (CWA/E 520), welcher im Dauerbetrieb (zum Teil im Feecooling-Betrieb) unter schwierigsten Umständen Kühlwasser für die Produktion von Kunststoffrohren zur Verfügung stellt. Ein Dorin K6000CC sowie mittlerweile drei Bitzer 8GC-60.2 versehen in diesem KWS ihren harten Dienst. Weitere luftgekühlte Kaltwassersätze von Daikin (Monoschraubenverdichter) und Rhoss (Dorin Kolbenverdichter) sind in diesem Betrieb noch zu betreuen.
Inzwischen wurde der letzte Dorin-Verdichter in Ruhestand geschickt und gegen einen Bitzer getauscht. Den Ruhestand hat sich der Italiener nach rund 10 Jahren Dauerbetrieb unter teils widrigsten Bedingungen redlich verdient. :-)
rhoss Kaltwassersatz mit Bitzer und Dorin-Verdichter
Mein Kollege Bobilee beim Demontieren der Zylinderköpfe und Ventilplatten an einem der sechs Verdichter York ZB6W. Einer der drei flüssigkeitsgekühlten, zweikreisigen Chiller (York YCWZ) wurde im Zuge des Ventilplattenservices gleich von R22 auf das umweltfreundlich(er)e Kältemittel R422D umgestellt. bobilee vor york ycwz chiller
Dieser von uns betreute zweikreisige, wassergekühlte Chiller von Carrier (30-HZ-101) versorgt im Zussammenspiel mit der ebenfalls von uns betreuten Niedertemperatur-Lithiumbromid-Absorbtionskältemaschine Gebläsekonvektoren sowie Kühldecken mit Kaltwasser.
Die kälte- und regelungstechnisch völlig sinnlos eingebundenen Öldifferenzdruckschalter an der Kompressionskältemaschine waren ein erstes Indiz für die bisherige Betreuung der Anlage. Vom fehlenden Flusswächter im Kaltwasserkreis bis hin zur falschen Programmierung der Leistungsregelung waren einige Mängel zu beheben, um einen ordnungsgemässen Betrieb herzustellen.
Der LiBr-Absorber wäre eine eigene Seite wert, aber dafür fehlt mir momentan die Zeit. :-)
carrier chiller


Ein paar Handyfotos noch


Hier veröffentliche ich noch ein paar Handybilder von meiner Arbeit. Keine besondere Auswahl, nur schnell ein paar verschiedene Bilder raufgeladen. Da ich mittlerweile ein paar Tausend Fotos von allen möglichen und UNmöglichen Anlagen auf Platte habe, kann es durchaus sein, dass diese Seite mit der Zeit wächst. Nur... und wie kann es anders sein... fehlt es mir momentan an Freizeit, um die Seite uptodate zu halten.

Am Material mangelt es also nicht, und jeder, der im Störungsdienst tätig ist, kann mehrere Lieder davon singen. :-)


amp_compressor_defekt ausblick_techgate_vienna bock_hgx8_kolben carrier_30hz_121_absorber
10-Zylinder AMP Hubkolbenverdichter mit (nicht sichtbarem) mechanischem Schaden. Leider scheiterte die durchaus machbare Reanimation am kaufmännischen Talent des Auftraggebers. Hier ein wunderbarer Ausblick aus dem 30. OG der UNO-City in Wien. Im Bild ein von uns betreutes Gebäude mit drei zweikreisigen Trane und zwei dreikreisigen York Chillern. Tja, auch sowas kommt einem unter. Ein zu Tode gequälter Bock HGX-8 3220-4S. Kältemittelumstellungen sind eben NICHT nur absaugen und neu füllen. Nein, sind sie nicht! Eine Kombination aus Carrier Kolben-Chiller mit Carrier Lithium-Bromid-Absorber. Hier war einiges an Nacharbeiten nötig, doch in diesem Fall ist zum Glück ein technisch versierter Kunde Auftraggeber.

daikin_euwl_monoscrew daikin_euwl_scroll_chiller daikin_hydro_chiller daikin_mini_vrv
Natürlich gehören auch angenehme Inbetriebnahmen nach erfolgreich durchgeführten Neumontagen zu meinem Aufgabengebiet. Solch ausgereifte und technisch hochwertige Anlagen nimmt man gerne in Betrieb. Im Bild ein kleines Kraftpaket von Daikin, nämlich drei zweikreisige, wassergekühlte Chiller mit Scrollverdichtern, die regelungstechnisch eine kompakte, leistungsstarke Einheit darstellen. Kunde ist ein exklusives Einkaufszentrum in der Wiener Innenstadt. Inbetriebnahme von zwei Daikin Kaltwassersätzen mit je 4 Danfoss Performer Scrollverdichtern plus Free-Cooling-System. Auch kleinere (aber nicht minder feine) Anlagen zählen zu unseren Stärken. Montage und Inbetriebnahme eines Daikin Mini VRV Systems für exzellente Büroklimatisierung in der Wiener Innenstadt.

daikin_monoschraube daikin_vrv_407 dampfbefeuchter lamellen_baltimore_kuehlturm
Um einen eventuellen Produktionsausfall so kurz wie möglich zu halten, muss schon mal innerhalb von ein paar Stunden ein Schraubenverdichter komplett revidiert werden. In diesem Fall wurde der Daikin Monoschraubenverdichter mit einer neuen Statorwicklung versehen und binnen kürzester Zeit wieder in Betrieb genommen. Bürohausklimatisierung von Daikin mittels ausgefeilter VRV-Technik. Als rennomierter Daikin-Fachpartner und Spezialist für VRV Systeme ist das einer unserer Hauptaufgabenbereiche. Die Planung, Installation und Wartung von Daikin VRV-Klimasystemen. Einer von drei Dampfluftbefeuchtern für ein Archiv einer grossen, internationalen Organisation mit Sitz in Wien. Dieses Bild bringt leider nur ansatzweise rüber, was sich den Technikern vor Ort geboten hat. Rund ZEHN Tonnen Kalkablagerungen in einem einzigen, offenen Kühlturm aufgrund mangelnder Wartung und Wasseraufbereitung. Zum Glück war die Dachkonstruktion ausreichend dimensioniert.

luft_bitte meisterkurs rc_next_cw_klimaschrank rohrbefestigung_vrv
Hier stelle man sich mal einen Marathonläufer mit zugeklebtem Mund und Pfropfen in den Nasenlöchern vor. So muss sich diese Anlage gefühlt haben. Auch ein im Störungsdienst eingesetzter Serviceleiter muss mal die Schulbank drücken um am Laufenden zu bleiben. :-) Inbetriebnahme mehrerer Kaltwasserklimaschränke mit Präzisionsregelung. Kaltwasser wird von zwei Daikin-Chillern mit umweltfreundlicher und energiesparender Free-Cooling-Funktion zur Verfügung gestellt. Auch solche Anlagen kommen einem unter. Leider. Hochwertiges Daikin VRV-System mit leider nicht adäquater Rohrleitungsverlegung.

sabroe_trockner samsung_dvm_plus_3 schoene_loetstelle_werk steuerung_york_ycas
Drucklufttrockner von Sabroe mit offenem Hubkolbenverdichter. Nach termingerechter Montage wurde die Samsung DVM-3 Zentralklimaanlage ohne jegliche Probleme in Betrieb genommen. Mit ihrem Digital-Scroll-Verdichter von Copeland unterscheidet sich das Samsung-System von den Inverter-Systemen von Daikin, Toshiba, Hitachi und Co. verdichterseitig doch deutlich, jedoch ist das Endergebnis, nämlich eine zuverlässige und komfortable Büroraumklimatisierung vergleichbar. Es führen eben doch mehrere Wege nach Rom. Leider bekommt man bei Inbetriebnahmen auch sowas zu sehen. Sehr kreative Lötkunstwerke direkt ab Werk. Steuerschaltschrank eines luftgekühlten York-Chillers mit drei halbhermetischen Schraubenverdichtern.

teppich_waermetauscher trane_rtwb_216 trane_rtwb_217 umbau_carel_pco3
Ich denke, das Bild ist selbsterklärend und sollte jeden Techniker zum Aufschrei verleiten. Vorbeugende Wartung ist kein Luxus, sondern für reibungslosen Betrieb Notwendigkeit. Ein zweikreisiger, wassergekühlter Chiller von Trane mit halbhermetischen Schraubenverdichtern. Auch dieses Bild zeigt einen von uns betreuten Kaltwassersatz von Trane. Mit ihren sehr kompakten, halbhermetischen Schraubenverdichtern, welche mit besonders wenig beweglichen Teilen auskommen, sind sie gerne im Bereich der Bürohausklimatisierung eingesetzte, kompakte und anwenderfreundliche Anlagen. Impressionen eines Reglertausches. Der vorhandene, nicht optimale Zweistufen-Regler eines vierkreisigen, luftgekühlten Kaltwassersatzes wurde durch einen PCO3 von Carel ersetzt. Aufgrund des Zeitdruckes und der vorhanden Dokumentation durchaus eine Herausforderung, die aber zeitgerecht gemeistert wurde.

waermepumpe_407c_druck ycas_ausschnitt zuluftgitter
Nein, hier handelt es sich nicht um eine R410a-Anlage. Es ist eine R407c-Wärmepumpe, welche ohne Druckschalter, Thermorelais oder sonstige Sicherheitseinrichtungen ausgelierfert wurde. Leider hat der Installateur vergessen, einen Flusswächter einzubauen, so lief die Luft-Wasser-Wärmepumpe tagelang quasi "im eigenen Saft" ohne irgendwas Sinnvolles zu tun. Leider kommt sowas öfter vor. Einer der drei halbhermetischen Schraubenverdichter einer lufgekühlten, dreikreisigen York-Kälteanlage. Arme, arme Lüftungsanlage. Mehr will ich dazu garnicht schreiben. Als das Zuluftgitter abgebaut wurde, glaubte ich einen aus tiefster Lüftungsanlagenseele kommenden Seufzer zu vernehmen. Ich kanns verstehen.


kapper.net